Diesmal überlasse ich den langen Bericht Nicole. Er wird im WOW veröffentlicht. Ich bin schon ganz gespannt darauf.

Vorab trotzdem kurz hier:

Nicole hat mich angefragt, ob ich für den Retriever Club Bern auch mal nach Zollikofen reisen würde, um einen Tag den Berner das Trailen schmackhaft zu machen.

Natürlich, sehr gern.

Leider kam es dann anders als gedacht. Da auch ich von Corona heimgesucht wurde, wurde aus meiner Bitte warme Kleider anzuziehen die Aufforderung die Aludecken und genügend Wasser mitzunehmen. Gezittert hatte ich am Schluss dennoch und gehofft auch um drei schniefende Töchter nicht krank zu werden.  Am Vorabend dann der Schock: zwei Teilnehmer waren krank. Doch Nicole fand um 21.00 Uhr noch Ersatz: zwei Toller. WOW.

Beginnen wir gleich mit ihnen: Der eine trailte schon länger und überraschte alle mit souveränem Trail trotz neuen Elementen. Den T-Start übt er nun weiter und der Splitt (zwei Personen trennen sich auf halber Strecke) interessierte ihn nicht die Bohne, denn er wusste was trailen war! Und sein Kollege? Ist das wirklich wahr, dass er noch nie getrailt hatte und andere Menschen nicht mochte? Hmm ich konnte nichts von beidem erkennen. WOW.

Der Goldie von Nicole trailte am Nachmittag viel ruhiger und gesitteter als noch am Morgen. Der Geruch wurde jedesmal bis zum Schluss mitgetragen. Nicole wunderte sich, wie er so seine Nase einsetzen konnte, doch er bewies es. Er fand die Zielperson in einem Indianerzelt. WOW.

Die zweijährige Labidame konnte es kaum abwarten, endlich starten zu dürfen und arbeitete bereits am Nachmittag eine längere Strecke exakt auf der Spur. WOW. Und wer lag den da auf dem Boden? Richtig die Versteckperson.

Unsere jüngste Kandidatin, eine Flatihündin, liess auch alle staunen, ruhig und konzentriert setzte sie ihre Nase ein. WOW. Zum Glück spielt die Läufigkeit beim trailen fast keine Rolle. Sie schien es auf jedenfalls nicht zu beeinflussen und auch die Rüden konnten es gekonnt ignorieren. Arbeiten war wichtiger.

Der gelbe Seniorlabi, der früher mal getrailt hatte, konnte schon bald sein Wissen wieder ausgraben und absolvierte einen kleinen Rundwegtrail. WOW. Die Versteckperson sass wieder auf demselben Bänkchen auf dem der Start bereits war.

Immer wieder erstaunlich, wie die Hunde in so kurzer Zeit soviel lernen können. Doch denkt immer daran: weniger ist mehr!

WOW ihr wart alle Klasse und es hat grossen Spass gemacht.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. tadalafil tamsulosin combination - tadalafil tamsulosin combination tadalafil tamsulosin combination
  2. what does zoloft do - what does zoloft do what does zoloft do
  3. cephalexin (keflex) 500 mg capsule - cephalexin (keflex) 500 mg capsule cephalexin (keflex) 500 mg capsule
  4. withdrawal symptoms of lexapro - withdrawal symptoms of lexapro withdrawal symptoms of lexapro
  5. cephalexin eat with food - cephalexin eat with food cephalexin eat with food
  6. diclofenac/baclofen/cyclobenzaprine/gabapentin/lidocaine(h) - diclofenac/baclofen/cyclobenzaprine/gabapentin/lidocaine(h) diclofenac/baclofen/cyclobenzaprine/gabapentin/lidocaine(h)
  7. cephalexin stomach pain - cephalexin stomach pain cephalexin stomach pain
  8. bactrim drug interactions - bactrim drug interactions bactrim drug interactions

Einen Kommentar abschicken